Angehörige informieren Angehörige

"AiA" ist entstanden aus einem gemeinsamen Projekt des Landesverbands der Angehörigen psychisch Kranker e.V. und der TU München: Engagierte Angehörige wurden zu Psychoedukations-Gruppenleitern ausgebildet. Nun geben sie ihr Wissen zum Thema Schizophrenie an andere Angehörige weiter: über die Krankheit, die Dauer, den Umgang mit Erkrankten, was nützt, was schadet und vieles mehr. Denn gut informierte und selbstsichere Angehörige können viel zur Stabilisierung eines oder einer Erkrankten beitragen, Rückfälle werden seltener und die Lebensqualität der Familien nimmt beträchtlich zu.

Inhaltlich informiert AiA über:

  • Symptome von Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis
  • Diagnosen
  • Ursachen
  • Medikamente, ihre Wirkungen und Nebenwirkungen
  • Erkennen von Frühwarnzeichen für einen Rückfall
  • Krisenplan
  • Psychosoziale Behandlungsmöglichkeiten
  • Umgang mit der Erkrankung als Angehöriger
  • Bedeutung der Angehörigen und ihre Möglichkeiten

Das Seminar findet statt

am Samstag 17. und Samstag 24. November 2018

von 10 bis 16 Uhr

im Bezirkskrankenhaus Landshut.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl auf 10 Angehörige begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten bei

Gisela Drégelyi
Tel. 08704-1512
Email: iwan.dregelyi@t-online.de

05.11.2018

Kontakt

Dieter Schmid-Hermann
Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0871 6008-564
E-Mail: d.schmid-hermann@bkh-landshut.de